Donnerstag, 11. Februar 2016

Kinder-Chaos - Chaos-Kinder


Was passiert eigentlich, wenn Mama mal sehr beschäftigt ist?
Wenn sie zum Beispiel kocht, Wäsche macht oder einfach mal ein etwas längeres Telefonat führt?
Im besten Fall beschäftigen sich die lieben Kleinen dann mal eine Weile mit sich selbst, spielen schön und vermissen Mama gar nicht.
Besagte Mutter darf sich dann darüber freuen, ihrer Beschäftigung ungestört nachgehen zu können, den Herd nicht herunterregeln zu müssen, damit nichts anbrennt, während sie einen Streit schlichtet, sie eine komplette Wäscheladung in einem Rutsch zusammenlegen und einräumen kann oder ein Telefongespräch nicht schon nach 2min durch Zwischenfragen unterbrochen wird. 

ABER:
Sollte die Brut dabei ZU einträchtig, ZU still und ZU beschäftigt sein, ist durchaus Vorsicht geboten, ein kleiner Blick ins Spielzimmer dann durchaus angebracht!!!

Es KÖNNTE sonst durchaus passieren, dass die lieben Kinderlein sich die frisch gebackenen Waffeln nebst Puderzucker schnappen und in ihrem in liebevoller Kleinarbeit verwüsteten Spielzimmer ein nettes, kleines Chaos-Picknick veranstalten...


So schrecklich es aussieht, so schön haben meine Wurzelkinder gespielt...
Ich habe mich - nachdem die Schockstarre nachgelassen hatte -  still und leise zurückgezogen, schnell ein Foto gemacht und mich dann einfach wieder der Wäsche gewidmet *lach*.

Nach einiger Zeit kam das Wurzelmädchen dann mit einer Magnettafel zu mir und zeigte mir ihr neuestes Meisterwerk: 


Ihr seht hier unsere Wurzelfamilie - die kleinen Knubbel an den Köpfen sind unsere Ohren.


Malen ist zur Zeit die liebste Beschäftigung unseres Wurzelmädchens, egal ob auf dieser Tafel, mit Bunt- oder Wachsmalstiften, Wasser- oder Fingerfarben, auf Papier, Möbeln oder Wänden...
Ich werte dies jetzt nach fröhlichem Möbel-Abwischen einfach mal als unbändige kreative Energie...



... und dieser Trubel erschöpft natürlich. 


Fröhlich, chaotische Grüße,
Eure Frau Wurzelzwerg

Kommentare:

  1. Hallo,


    Ohja das kenne ich auch, aus den Zeiten wo meine Kinder noch klein waren. Aber auch ältere Kinder sind ab und an noch richtige Chaoskünstler.

    Lg
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      Ohje - das macht ja Mut! *lach* Ich fand es aber unglaublich spannend, dass die Kinder in all dem Chaos tatsächlich eine Art "System" hatten. Das war nicht nur "Zerstörungswut", das gehörte alles irgendwie zum Spiel dazu...

      LG und einen schönen Abend!

      Löschen